• Ein Jahr der technischen Einsätze

    Ein Jahr der technischen Einsätze

    Jahreshauptversammlung Feuerwehr Schenna – Franz Dosser ist Ehrenmitglied – Aus- und Weiterbildung wichtig – Jugendfeuerwehr sehr aktiv

    Traditionell am Lichtmess Tag hielt die Feuerwehr Schenna ihre 137. Jahreshauptversammlung ab. Höhepunkt der Versammlung war die Ernennung von Franz Dosser zum Ehrenmitglied. Auch die Jugendfeuerwehr blickt auf eine rege Tätigkeit zurück und im heurigen Jahr wird es die ersten Übergange von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst geben.

    Auf ein Jahr mit vielen technischen Einsätzen blickt die Feuerwehr Schenna zurück. Insgesamt wurden die Wehrmänner zu 29 Einsätzen gerufen, 27 davon waren technische Einsätze. Der Kommandant Klaus Pföstl unterstrich in seinem Rückblick, dass die technischen Einsätze immer schwieriger und vielseitiger werden. Großen Wert legt die Wehr auf die Aus- und Weiterbildung gelegt. Insgesamt absolvierten von den 73 aktiven Mitglieder 28 einen Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Vilpian. Zudem wurden 59 Übungen abgehalten. Bei den Übungen war es der Wehr wichtig thematische Schwerpunkte zu setzen. Es wurde ein gemeinsamer Schulungsabend mit der Bergrettung Meran zum Thema „Einsatz Suchaktion“ und ein weitere Abende zur Schulung der Atemschutzträger und Maschinisten abgehalten.

    Einen Höhepunkt der Jahreshauptversammlung bildeten die Ehrungen. Zum Ehrenmitglied wurde Franz Dosser ernannt. Er ist seit 40 Jahren Mitglied der Feuerwehr und Übernahme für 30 Jahre Führungsaufgaben: zehn Jahre als stellvertretender Gruppenkommandant und zwanzig Jahr als Gruppenkommandant. In seiner Laudatio unterstrich der Kommandant, dass Franz Dosser seine Aufgaben immer voller Pflichtbewusstsein und Freude erfüllte. Er führte die Gruppe mit viel Umsicht, stellte immer das Gemeinsame in den Vordergrund und legt viel Wert auf die Kameradschaft. Mit dem Verdienstkreuz in Bronze für die 15jähre Tätigkeit wurden Markus Buchschwenter und Stefan Kröll ausgezeichnet. Das Verdienstkreuz in Silber für die 25jährige Tätigkeit konnten Georg Verdorfer, Martin Wellenzohn und Josef Pircher entgegennehmen.

    Auch die Jugendfeuerwehr blickte in ihrem Bericht auf eine rege Tätigkeit zurück. Die Jugendgruppe hat 14 Mitglieder, die sich regelmäßig treffen um die Feuerwehr und ihre Gerätschaften kennen zu lernen und Übungen abzuhalten. Auch bei mehreren Wettbewerben nahmen die Jungendfeuerwehrmänner teil. Beim Wissenswettbewerb in Gargazon traten acht Mitglieder zum Wissenstest in der Kategorie Gold an und bestanden diese mit Bravour. Im diesem Jahr wird es die ersten Übergänge von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst der Feuerwehren Verdins und Schenna geben.

    Kurz über ihre Tätigkeit berichtete auch die seit einigen Jahren sehr aktive Seniorengruppe der Feuerwehr Schenna. Sie trifft sich regelmäßig zum gemütlichen Beisammensein, macht gemeinsam einen Ausflug und nimmt an den verschiedenen Veranstaltungen des Dorfes teil.

    In den Grußworten dankte der Bürgermeister Luis Kröll der Feuerwehr für Ihren wertvollen Einsatz und unterstrich die wichtige Aufgabe der Feuerwehr für die ganze Dorfgemeinschaft. Er gratulierte der Geehrten und freute sich besonders über die Vergabe der Ehrenmitgliedschaft an Franz Dosser, denn er sei Vorbild für alle Mitglieder der Wehr. Der Bezirksfeuerwehrpräsident Erhard Zuech und der Abschnittsinspektor Josef Spechtenhauser überbrachten die Grüße des Bezirksfeuerwehrverbandes und gratulierten der Wehr zu Ihrer Tätigkeit und unterstrichen wie wichtig die Übungen und die Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule für den effizienten Einsatz sind. Der Kommandant der Feuerwehr Verdins Georg Almberger und der Kommandant der Feuerwehr Tall dankten in ihren Grußworten für die hervorragende Zusammenarbeit unter den Schenner Wehren.

    Zum Abschluss der Vollversammlung dankte der Kommandant allen Wehrmänner und schloss die Versammlung mit einem „Gut Heil“.

    Leave a reply →